Verkehrspolitik in Münster: Kniefall vor dem Auto

WLE-Reaktivierungsdesaster, Busausfälle wegen katastrophaler Personalplanung, immer mehr Details zur S-Bahn-Lüge werden öffentlich, Fahrtkürzungen beim Mobilitätspreisträger 2023, der Buslinie X90/S90, Einstellung des LOOP-Betriebs, zunehmende Privatisierung des Busverkehrs in Münster und nun die Aufgabe des Metrobus-Konzeptes – die aktuelle Liste des Scheitern im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Münster und dem Münsterland ist erschreckend lang. Sie kommt allerdings […]

Mehr lesen »

Münsterliste beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024

Das kommunalistische Projekt Münsterliste – bunt und international In Berlin trug Werner Szybalski von der Münsterliste gemeinsam mit weiteren Referent*innen vom internationalen, deutschsprachigen Netzwerk für Kommunalismus und vom von Ciudad Migrante im Workshop „Alternative Formen der Basisorganisierung“ beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024 vor. Der Westfale zitierte einen Ausschnitt aus dem unten stehenden und ganz unten verlinkten Artikel […]

Mehr lesen »

Kommunalwahl 2025

wähl lokal bunt und international

Im Herbst 2025 wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Natürlich auch in Münster. Die linke kommunale Wähler*innen-Vereinigung Münsterliste – bunt und international e.V. diskutiert aktuell, ob sie nach dem Wahlerfolg 2020 auch im kommenden Jahr antreten soll.Den vier Säulen (nachhaltig, sozial, offen, basisdemokratisch) der kommunal-sozialistischen Politik der Münsterliste entsprechend könnten zur Kommunalwahl 2025, für die die Münsterliste […]

Mehr lesen »

Linksradikale diskutieren Eintritt in die Linkspartei

Sebastian Weiermann, linker Journalist aus Wuppertal (Neues Deutschland) und vor einiger Zeit Gast von Rüdiger Sagel in der ESG in Münster, schrieb als Erster im nd über den Aufruf „WIR // JETZT // HIER – Zusammen rein in DIE LINKE“, der inzwischen auch online ist. Unter dem Motto „WIR // JETZT // HIER“ hatten linke […]

Mehr lesen »

Zapatistas stärken ihre Basis-Ebene

Von der Webseite Netzwerk für Kommunalismus (15. November 2023) In den letzten Tagen haben die Zapatistas bekanntgegeben, dass sie ihre Verwaltungsstrukturen auflösen. Das hat in den sozialen Medien für einige Unklarheit gesorgt. Der folgende Text versucht zu klären, was das genau bedeutet und wie diese Aussagen einzuordnen sind. Vorläufiges Fazit: a) Die Strukturen werden basisdemokratischer, […]

Mehr lesen »

Kommunalist*innen-Treffen beim antiautoritären Kongress

von Netzwerk für Kommunalismus (Juli 24, 2023) 150 Jahre nach Gründung der Antiautoritären Internationale trafen sich über 4000 anarchistisch / linkslibertär eingestellte Menschen im Schweizer Jurastädtchen St. Imier. Unter den verschiedenen Strömungen war auch der Kommunalismus vertreten. Es wurde deutlich, dass dessen Grundidee – basisdemokratische Lokalversammlungen, die sich konföderieren – in vielen Ländern ihre Anhänger*innen […]

Mehr lesen »

Öffentliche Plätze sind für alle da

Münster Liste bunt und international

Servatiiplatz jetzt ohne Sitzmöglichkeit Von Mats Reißberg Wir alle wissen, dass öffentliche Plätze wie der Servatiiplatz wesentliche Elemente unserer Stadt sind. Sie dienen als Orte der Begegnung, des Austauschs und der Entspannung – Orte, an denen das Leben in Münster in all seiner Vielfalt erlebt werden kann. Die kürzliche Renovierung des Servatiiplatzes, einschließlich der Installation […]

Mehr lesen »

Mehr Demokratie an der Basis

Stadtbezirke und ihre Vertretungen neu aufstellen Die öffentlichen Angelegenheiten, in der Regel als Politik bezeichnet, finden in der Öffentlichkeit meist den größten Widerhall, wenn es um existentielle und große Fragen gibt. Tatsächlich sind für die Menschen persönlich die kleinen politischen Entscheidungen, die Beschlüsse, die für sie in ihrem direkten Lebensumfeld getroffen werden, erheblich wichtiger. Zumindest […]

Mehr lesen »

Stadtgesellschaft muss Vergesellschaftung umsetzen

Initiative ist entsetzt über das SPD-Ja zum Koalitionsvertrag Die Berliner Initiative „Deutsche Wohnen und & Co enteignen“ zeigt sich vom Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD entzetzt. Dieser zeuge „von offener Ignoranz gegenüber dem demokratischen Auftrag der Berliner*innen zur Enteignung großer Wohnungskonzerne. Stattdessen wird dem Rassisten Kai Wegner und seinen Freund*innen aus der Immobilienlobby der rote […]

Mehr lesen »

Frankreich: Demokratie „von unten“

Von Netzwerk für Kommunalismus Partizipative Gemeinden haben sich 2020 zur Kooperative „Fréquence Commune“ zusammengeschlossen und seit 2022 vereint das Netzwerk „Action Communes“ über 70 Gemeinden und partizipative Kollektive in Frankreich. In einem soeben erschienenen Artikel in der Zeitung „Le Monde“ stellen sie ihre Idee einer partizipativen Demokratie vor. Seit einigen Jahren sei ein Demokratiedefizit zu […]

Mehr lesen »