Münsterliste beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024

Das kommunalistische Projekt Münsterliste – bunt und international In Berlin trug Werner Szybalski von der Münsterliste gemeinsam mit weiteren Referent*innen vom internationalen, deutschsprachigen Netzwerk für Kommunalismus und vom von Ciudad Migrante im Workshop „Alternative Formen der Basisorganisierung“ beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024 vor. Der Westfale zitierte einen Ausschnitt aus dem unten stehenden und ganz unten verlinkten Artikel […]

Mehr lesen »

Kommunalwahl 2025

wähl lokal bunt und international

Im Herbst 2025 wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Natürlich auch in Münster. Die linke kommunale Wähler*innen-Vereinigung Münsterliste – bunt und international e.V. diskutiert aktuell, ob sie nach dem Wahlerfolg 2020 auch im kommenden Jahr antreten soll.Den vier Säulen (nachhaltig, sozial, offen, basisdemokratisch) der kommunal-sozialistischen Politik der Münsterliste entsprechend könnten zur Kommunalwahl 2025, für die die Münsterliste […]

Mehr lesen »

Zapatistas stärken ihre Basis-Ebene

Von der Webseite Netzwerk für Kommunalismus (15. November 2023) In den letzten Tagen haben die Zapatistas bekanntgegeben, dass sie ihre Verwaltungsstrukturen auflösen. Das hat in den sozialen Medien für einige Unklarheit gesorgt. Der folgende Text versucht zu klären, was das genau bedeutet und wie diese Aussagen einzuordnen sind. Vorläufiges Fazit: a) Die Strukturen werden basisdemokratischer, […]

Mehr lesen »

Kommunalist*innen-Treffen beim antiautoritären Kongress

von Netzwerk für Kommunalismus (Juli 24, 2023) 150 Jahre nach Gründung der Antiautoritären Internationale trafen sich über 4000 anarchistisch / linkslibertär eingestellte Menschen im Schweizer Jurastädtchen St. Imier. Unter den verschiedenen Strömungen war auch der Kommunalismus vertreten. Es wurde deutlich, dass dessen Grundidee – basisdemokratische Lokalversammlungen, die sich konföderieren – in vielen Ländern ihre Anhänger*innen […]

Mehr lesen »

Frankreich: Demokratie „von unten“

Von Netzwerk für Kommunalismus Partizipative Gemeinden haben sich 2020 zur Kooperative „Fréquence Commune“ zusammengeschlossen und seit 2022 vereint das Netzwerk „Action Communes“ über 70 Gemeinden und partizipative Kollektive in Frankreich. In einem soeben erschienenen Artikel in der Zeitung „Le Monde“ stellen sie ihre Idee einer partizipativen Demokratie vor. Seit einigen Jahren sei ein Demokratiedefizit zu […]

Mehr lesen »

Analyse kommunalistischer Praxis

„Demokratisches Repertoire“ in Paris 1871 und Deutschland 1918 Von Netzwerk für Kommunalismus Die falsche Dichotomie zwischen partizipativer und repräsentativer Politik soll aufgehoben werden, sagt Politwissenschaftler Gaard Kets. Er betrachtet den Kommunalismus nicht als Programm, sondern als Analyse kommunalistischer Praxis. Dieses „demokratische Repertoire“ beschreibt er am Beispiel der Pariser Kommune und der Rätebewegung in Deutschland. Kommunalismus, […]

Mehr lesen »

Kommunalismus, Munizipalismus, Bookchin und Soziale Ökologie

Münsterliste lädt zu Workshop ein Im Rahmen der Ausstellung „150 Jahre Pariser Kommune“, die vom 9. bis 20. November 2022 im Bennohaus in Münster gezeigt wird, führt die Münsterliste – bunt und international e.V. am Samstag, dem 19. November im Bennohaus einen Workshop mit internationaler Beteiligung zum Kommunalismus durch. Von 10 Uhr bis 16 Uhr […]

Mehr lesen »

Ausstellung „150 Jahre Pariser Kommune“

„Die Kommune – Basis der Demokratie“ Mitten in der Corona-Pandemie jährte sich der historische Aufstand der Pariser Stadtteile zum 150. Mal. Eine Berliner Gruppe hat in Erinnerung an den Aufstand der Arbeiter*innen in Paris, der wesentlichen Einfluss auf die Geschichte der Arbeiter*innenbewegung hatte, die informative Ausstellung „150 Jahre Pariser Kommune“ erarbeitet. Diese Ausstellung holt die […]

Mehr lesen »

LEG-Chef will Mieter*innen frieren lassen

In einem Interview mit dem Handelsblatt sprach sich Lars von Lackum, Vorstandsvorsitzender der LEG Immobilien SE, dafür aus, in den LEG-Wohnungen die Heizungen im kommenden Winter von Unternehmensseite aus herunterzudrehen. Dafür fordert er sogar von der Bundesregierung die entsprechenden Gesetze und Verordnungen zu ändern. Seinen rund 8000 Mieter*innen in Münster und natürlich auch in den […]

Mehr lesen »

Soziale Ökologie

Soziale Ökologie (engl. social ecology) ist ein „Bündel von Ideen”, das Mitte des 20. Jahrhunderts von dem amerikanischen Denker Murray Bookchin entwickelt wurde. Sie versteht sich als „kohärente, radikale Kritik von aktuellen sozialen, politischen und anti-ökologischen Trends”. Gleichzeitig will sie ein rekonstruktives, ökologisches, kommunitäres und ethisches Verständnis der Gesellschaft fördern. Die Grundthese lautet: Alle ökologischen […]

Mehr lesen »