Münsterliste beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024

Referat als Teil des internationalen, deutschsprachigen Netzwerk für Kommunalismus beim Recht-auf-Stadt-Forum 2024. In Berlin wird am Samstagmorgen (8. Juni 2024) Werner Szybalski einen Ausschnitt aus dem unten verlinkten Artikel beitragen. Das kommunalistische Projekt Münsterliste – bunt und international El proyecto municipalista Münsterliste – colorido e internacional (pdf) El proyecto municipalista Münsterliste – colorido e internacional […]

Mehr lesen »

Linksradikale diskutieren Eintritt in die Linkspartei

Sebastian Weiermann, linker Journalist aus Wuppertal (Neues Deutschland) und vor einiger Zeit Gast von Rüdiger Sagel in der ESG in Münster, schrieb als Erster im nd über den Aufruf „WIR // JETZT // HIER – Zusammen rein in DIE LINKE“, der inzwischen auch online ist. Unter dem Motto „WIR // JETZT // HIER“ hatten linke […]

Mehr lesen »

Mogelpackung S-Bahn

Stadtbahn statt „Buspromenade“ Inzwischen wird immer klarer, dass die S-Bahn Münsterland offensichtlich eine Mogelpackung ist. Es hört sich sehr gut an, aber es steckt viel weniger dahinter, als Nutzer*innen von einer S-Bahn erwarten. Für Werner Szybalski, Sprecher der Münsterliste, ist klar: „Die vom Oberbürgermeister Markus Lewe und den Landräten der Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und […]

Mehr lesen »

Münsterliste: „Statt betteln, endlich umverteilen“

Neues Münsteraner Bündnis demonstriert für niedrige Preise und höhere Löhne Leider kamen am Samstagnachmittag nur rund 200 Menschen zusammen, um in Münster die Politik der Bundesregierung von links zu kritisieren. SPD, Grüne und natürlich der FDP wurde in Sprechchören mitgeteilt, das „es reicht!“ Bemerkenswert war die Zusammensetzung der Aktion, die um 14 Uhr am Hauptbahnhof […]

Mehr lesen »

„Nicht mit uns – Wir frieren nicht für Profite!“

Neues Bündnis will sozialer Schieflage entgegenwirken „Nicht mit uns – Wir frieren nicht für Profite!“ – unter diesem Titel ruft ein neues Münsteraner Bündnis am Samstag (29. Oktober 2022) zu Protesten auf. Aktive Gewerkschafter*innen, Studierende, Beschäftigte, Aktivist*innen, Bürger*innen, Initiativen, Organisationen und soziale Träger haben sich zusammengeschlossen, um auf die soziale Schieflage in Münster aufmerksam zu […]

Mehr lesen »

Stadtbahn kommt an

Die Münsterliste nutzte die Tage der Nachhaltigkeit in Münster und stellte am Samstag (20. August 2022) auf dem Markt der Möglichkeiten ihr Stadtbahnkonzept für die Region Münster vor. Beim Expert*innengespräch eine Woche zuvor im Café des Schlosstheaters hatten sich die Teilnehmer schon äußerst positiv gestimmt zur Reaktivierung des Schienenverkehrs auf den Straßen in Münster und […]

Mehr lesen »

Etappensieg für die Münsterliste

Direkt nach dem erfolgreichen Wahlkampf der Münsterliste – bunt und international im September 2020 erlebte der kommunalpolitische Verein eine herbe Enttäuschung. Zwar hatten 1848 Münsteraner*innen der damals erst neun Monate alten kommunalpolitischen Vereinigung ein Ratsmandat gesichert, doch der Spitzenkandidat der Münsterliste, Dr. Georgios Tsaklaidis, wollte sich nicht in seine „neue Politik“ von den anderen 32 […]

Mehr lesen »

Mehr Investitionen in den ÖPNV

Angesicht steigender Kfz.-Anmeldungen in Münster fordert selbst die FDP mehr Geld für Bus & Bahn Die FDP-Ratsfraktion in Münster verschickte am Freitag (29. Juli 2022) eine Pressemitteilung, die überraschte. Die Liberalen fordern mehr Investitionen in den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Jörg Berens (im Bild), Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Münster, teilte mit: „Wenn die […]

Mehr lesen »

LEG-Chef will Mieter*innen frieren lassen

In einem Interview mit dem Handelsblatt sprach sich Lars von Lackum, Vorstandsvorsitzender der LEG Immobilien SE, dafür aus, in den LEG-Wohnungen die Heizungen im kommenden Winter von Unternehmensseite aus herunterzudrehen. Dafür fordert er sogar von der Bundesregierung die entsprechenden Gesetze und Verordnungen zu ändern. Seinen rund 8000 Mieter*innen in Münster und natürlich auch in den […]

Mehr lesen »

Mehr lokale Demokratie

Die öffentlichen Angelegenheiten, in der Regel als Politik bezeichnet, finden in der Öffentlichkeit meist den größten Widerhall, wenn es um existentielle und große Fragen gibt. Tatsächlich sind für die Menschen persönlich die kleinen politischen Entscheidungen, die Beschlüsse, die für sie in ihrem direkten Lebensumfeld getroffen werden, erheblich wichtiger. Zumeinst betreffen diese kommunalen Entscheidungen das Leben der Menschen unmittelbar und direkt.

Mehr lesen »